Montag, 15. April 2013

26 Mannschaften beim 13. Wieslocher 6-têtes!

Es hat einfach alles gepaßt! Der erste richtig schöne Tag des Jahres (25 Grad und mehr), eine perfekte Vorbereitung und 156 Spieler aus einem Umkreis von 150 km trafen sich am 14. April bei den Boule-Freunden Wiesloch, um nun bereits zum 13. Mal eines der schönsten aller Turniere zu spielen: das 6-têtes. Im Vorfeld hatten sich 31 Mannschaften an- und 5 wieder abgemeldet, so daß es zwar nicht zu einem neuen Teilnehmerrekord gereicht hat, doch alle 26 Mannschaften sind vollständig erschienen und nach Einschreibung und Auslosung konnte bereits kurz vor 10 Uhr nach einer kurzen Begrüßung mit der ersten Runde begonnen werden. Gleichzeitig schritten die Wieslocher Helfer zur Wahl des originellsten Mannschaftsnamens. "Die Schöne und die Biester", "Wooly Bouly", "Ä SexTet Obbarer Dampfnudle", "Wir lassen die Sau raus" und "Alte Säcke" standen u.a. zur Auswahl. Gewonnen hat mit deutlichem Vorsprung "Hoppla - Uffbasse" aus Großgerau.

In den Spielpausen wurden die Gäste bestens mit Speisen und Getränken versorgt und der ein oder andere nutzte die Zeit für eine Partie zwischendurch. Gelegentlich hörte man auch Nachfragen nach dem ehemaligen Platz am Alten Bahnhof mit seinem besonderen Ambiente, doch auch das neue Gelände am Schwimmbad kam gut an und machte das Turnier in dieser Größenordnung erst möglich. Die Teilnehmer kamen ua. aus Heilbronn, Gernsbach, Bornheim, Rüsselsheim und dem Rhein-Neckar-Dreieck und auch von den Spielstärken war von der Kreis- bis zur Bundesliga alles vertreten. Jeder Spieler absolvierte auf 6 Runden verteilt 1 Tête, 2 Doublettes und 3 Triplettes in verschiedenen Formationen, so daß die 6 Spieler einer Mannschaft an diesem Tag 18 Partien spielten und zwar jeweils gegen einen neuen Gegner. Nach 234 Spielen standen die 6 besten Mannschaften fest:

1. Platz: "FC Boulecelona" aus Edingen-Neckarhausen (50 Punkte), 
die mit ihrem Spielführer Jean-Francois "Messi" dem großen Fußball-Vorbild in nichts nachstanden und souverän und mit deutlichem Abstand gewannen.

2. Platz: "Yes we can" aus dem Hessischen (40 Punkte),
das Team um Laura, die auch schon mit "Laura und die Hessen" erfolgreich war

3. Platz: "TV Brühl" (38 Punkte),
die derzeit auch in der Liga mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen

4. Platz: "Spätaufsteher", Ubstadt (37 Punkte),
5. Platz: "Schweden 1", MA-Sandhofen (35 Punkte)
6. Platz: "Pfälzer Dampfkugeln", Bornheim (34 Punkte, +42 Kugeln)
und damit um 5 Kugeln vor  "The Players", Feudenheim (34 Punkte, +37 Kugeln)

Die Sieger erhielten Medallien, Wieslocher Wein, französischen Pastis und Geschenkkörbe mit edlen Pralinen und Schokoladen, Tees und Kaffee von D'Oro aus Wiesloch im Gesamtwert des Startgelds.


Vergnügungsausschuss: Gundi (Essen), Matthias (Personal), Jan (Getränke)
Platzvorbereitung: Joachim
Fotograf: Philip
Turnierleitung: Michael und Frank
und viele Wieslocher Helfer im Vorfeld, während und nach dem Turnier

PS. Ein kleiner Wermutstropfen: Bereits am frühen Nachmittag war das Weizen ausverkauft - wir arbeiten dran.

PPS. In eigener Sache: Mitspieler gesucht für das Sextett in Köln an Fronleichnam, 30. Mai. Info: http://bouleclubkoeln.de/ Meldet Euch hier: anmeldung6tetes@googlemail.com

PPPS: Hier ein sehr netter Bericht der Nebenbouler Nußloch im Lokalmatador