Dienstag, 17. April 2012

12. Wieslocher 6-têtes: ein Turnier der Superlative

Bereits 2 Wochen vor Anmeldeschluß hatten sich 30 Mannschaften für das 12. Wieslocher 6-têtes angemeldet. Daß kurzfristig 2 Mannschaften absagten ist besonders deshalb schade, da es einige Mannschaften gab, die gerne noch teilgenommen hätten. So starteten am Sonntag, 15. April nach kurzer Begrüßung 28 Mannschaften à 6 Spieler pünktlich kurz nach 10 Uhr in den Kampf um Punkte, Kugeln und Stöpsel: ein neuer Teilnehmerrekord, der vor allem durch das neue Gelände am Schwimmbad und die Mitnutzung der davorliegenden Parkplätze möglich wurde.

Während die Teilnehmer aus dem Rhein-Neckar-Raum, Stuttgart, Heilbronn, Gernsbach, Rheinland-Pfalz und Hessen ihre ersten Tétes, Doublettes und Triplettes nach einem von der Turnierleitung vorgegebenen System absolvierten, begann für die Wieslocher Helfer die Wahl des originellsten Mannschaftsnamens. "Les Bras Cassées" (die gebrochenen Arme), "Darmstädter Sextanten", "Die Schönen und das Biest", "Pfälzer Dampfkugeln", "Kreuznacher Wutzetreiber", "Beaujolais statt Cochonnet", "Eiseschleuderer", "Rum & Ähre", "Boulez vous?" uva. standen zur Wahl. Mit 11 Stimmen die Nase vorn hatten am Ende "die Sautreiber" aus Heilbronn.

Die Gäste wurden vom neu gegründeten Vergnügungsausschuss und zahlreichen Helfern in den Spielpausen bestens versorgt. Auf den anspruchsvollen Plätzen wurde fair und stellenweise auf hohem Niveau um Punkte und Siege gerungen, so dass der Schiedsrichter ausser bei einigen Regelfragen und Messeinsätzen nicht eingreifen musste. Gelegentliche Forderungen nach einem Zeitlimit auf Grund einiger Hängepartien waren unbegründet, denn um 19:30 waren alle 252 Partien gespielt. Wobei die letzte Partie des Tages, das Doublette zwischen "Oans Brezzl" und "All Blacks" ein echtes Endspiel war, bei dem es für beide Mannschaften noch um die Platzierung unter den ersten 6 ging; Ergebnis: 13:12 für den Gesamtsieger!
Die 6 bestplazierten Mannschaften erhielten Sachpreise:

6. "Gondelbouler", Hockenheim (36 Punkte, +51 Kugeln) punktgleich mit "Beaujolais statt Cochonnet" (+36 Kuglen)
5. "Pfälzer Dampfkugeln", Bornheim (40 Punkte, +61 Kugeln)
4. "All Blacks", Edingen-Neckarhausen (40 Punkte, +98 Kugeln)
3. "Die Sexlinge", Titelverteidiger aus Malsch (42 Punkte)
2. "Schweden 1", MA-Sandhofen (51 Punkte)

Sensationell mit 54 Punkten und damit ungeschlagen (was erstmals einer Mannschaft seit 12 Jahren gelungen ist), gewannen die jungen Käfertal-Weinheimer "Oans Brezzl".

Vergnügungsausschuss: Doris, Gundi, Petra
Platzvorbereitung: Joachim
Fotograf: Philip
Schiedsrichter: Jürgen
Turnierleitung: Finn, Frank, Michael
und viele Wieslocher Helfer im Vorfeld, während und nach dem Turnier

PS. Das Wetter war nicht ganz so sensationell - wir arbeiten dran.