Dienstag, 15. Juni 2010

5-Länder Turnier 2010 in Leers / Frankreich


Als Titelverteidiger fuhren die Wieslocher Boule-Freunde Mitte Juni nach Leers bei Lille in Frankreich, um zum 3-ten Mal in Folge den Wanderpokal des 5-Länder Turniers zu gewinnen.

Nachdem die englische Mannschaft sich aus dem Wettbewerb zurückgezogen hatte und kein Ersatz gefunden wurde reduzierte sich das Teilnehmerfeld auf Holland, Belgien, Deutschland und Frankreich. Die meisten deutschen Spieler reisten am Freitag an und nahmen abends noch an dem Supermelée Turnier teil, bei dem die Mannschaften frei zugelost wurden, so dass zum Teil Deutsche, Belgier und Franzosen eine Mannschaft bildeten. Gewertet wurde jeder Spieler einzeln, wobei die Wieslocher sehr gut abschnitten. Anschliessend ging es zum Schlummertrunk ins Hotel, das durch sein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis, einen freundlichen Service und ein reichhaltiges Frühstücksbuffet gefiel.

Am Samstag morgen startete die Wieslocher Mannschaft mit 29 Spielern gut in die erste Runde gegen die Heimmannschaft aus Frankreich und gewann 4 von 8 Spielen. Gespielt wurde in einer großzügigen Boulehalle auf sehr schnellem und glattem Boden, sowie draußen vor der Halle auf Kullerboden und grobem Schotter. Da die Bahnen sehr eng abgesteckt waren, wurde von den Spielern höchste Konzentration gefordert, um sich vom Trubel rundherum nicht ablenken zu lassen. Bereits die zweite Runde gegen Belgien brachte die Ernüchterung: nur 2 Spiele konnten gewonnen werden, da sich die Wieslocher nach wie vor schwer taten, sich auf die unterschiedlichen Böden einzustellen. Die belgischen Mannschaften waren durchgehend mit starken Schiessern besetzt und den Leger(innen) aus Lokeren kam der Kullerboden entgegen. Nach der Mittagspause traf man auf die holländischen Triplettes und konnte 6:2 Spiele gewinnen. In der letzten Runde wurden nochmal Gegner aus allen anderen Ländern zugelost. Mit 7:1 Siegen konnten die Wieslocher das Turnier beenden. In der Endabrechnung gewann Belgien vor Deutschland, Frankreich und Holland. Im anschliessenden Schießwettbewerb vertrat David Bourdoux die Wieslocher und erzielte bei sehr schweren Übungen den 2. Platz. Auch hier gewann Belgien.

Nach einer kurzen Pause traf man sich anschliessend zum abendlichen Bankett, bei dem die Sieger geehrt wurden und Bürgermeister und Präsidenten Grussworte sprachen. Während der Essenspausen sorgten Papierflieger und der musikalische Beitrag von Jürgen Höing und Jean-Marc Bourdoux (beide aus Wiesloch) für Unterhaltung. Auf die Melodie von "Aux Champs Elysées" trugen sie die Hymne des Turniers "Oh Boulomanie" in 5 Sprachen vor und wurden von den Teilnehmern begeistert begleitet. So konnten an diesem wunderbaren Tag wieder einmal alte Freundschaften gepflegt und neue gewonnen werden und alle Teilnehmer freuen sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in Wiesloch.

Bericht: Frank
Gruppenbild: Karin