Sonntag, 4. Oktober 2009

2009: Wiesloch 1 auf dem letzten Aufstiegsplatz zur neuen Regionalliga

Wiesloch 1 scheitert erneut knapp an einem Mitfavoriten und liegt nach derzeitigem Stand auf dem letzten Aufstiegsplatz zur neuen Regionalliga!
Im Bewusstsein einer äußerst engen Tabellenkonstellation nahm man sich vor, möglichst gegen beide Käfertaler Mannschaften zu gewinnen und sich damit eine gute Ausgangsposition für den alles entscheidenden Abschlussspieltag zu verschaffen. Während das Spiel gegen Käfertal 2 noch „nach Plan“ mit 4:1 gewonnen werden konnte, musste man sich gegen den aktuellen Tabellenzweiten Käfertal 1 hauchdünn und am Ende etwas unglücklich mit 2:3 geschlagen geben.

BF Wiesloch 1 – SC Käfertal 2 4:1
Hochkonzentriert gingen beide Tripletten von Beginn an zu Werke. Während Holger, Herbert und Günter ihren Gegner schnell und deutlich mit 13:2 bezwingen konnten, wurde es in der zweiten Partie trotz zwischenzeitlich beruhigendem Vorsprung noch einmal eng. Am Ende konnten aber auch Frank, Martin und Jürgen mit einem knappen 13:11 den zweiten Spielpunkt festhalten. In den Doubletten sorgten Herbert und Jean-Michel mit 13:2 dann schnell für klare Verhältnisse und somit für den Gesamtsieg. Während auf dem Nachbarplatz zunächst Karin und dann Holger mit Günter auf dem äußerst schnellen Platz zunächst nicht ins Spiel fanden und sich am Ende 6:13 geschlagen geben mussten, konnten sich Martin und Jürgen nach hohem Rückstand durch eine tolle Aufholjagd Punkt für Punkt wieder heran kämpfen und am Ende mit einem hauchdünnen 13:12 das Ergebnis insgesamt doch noch etwas höher schrauben.

SC Käfertal 1 – BF Wiesloch 1 2:3
Nachdem auf Platz 1 das erste Triplette gegen einen vor allem treffsicheren Gegner verdient abgegeben wurde, kamen auf dem Nebenplatz Karin, Martin und Günter immer besser ins Spiel. Mit am Ende überzeugender Lege- und Schussleistung erzielten die Wieslocher mit einem verdienten 13:8 den Ausgleich zum 1:1 und machten so das Spielgeschehen wieder spannend. Während in der Folge das erste Doublette mit 2:13 chancenlos abgegeben wurde, verpasste das zweite Wieslocher Team nach 10:6-Führung mit 10:13 leider den möglichen Ausgleichpunkt. Dies war im Nachhinein umso bedauerlicher, da Holger und vor allem Günter, der mit einer fulminanten, und am gesamten Spieltag tadellosen Schussleistung zum besten Wieslocher Spieler avancierte, mit 13:11 in einem ausgeglichenen Spiel gegen einen starken Gegner die Oberhand behielten.

Nach aktuellem Stand würde der derzeit belegte 6. Tabellenplatz gerade noch ausreichen, um in die neu eingeführte Regionalliga aufzusteigen. Bei zwei schweren Abschlusspartien am letzten Spieltag und ungewisser Abstiegskonstellation in der nächsthöheren Spielklasse ist der Vorsprung allerdings keinesfalls beruhigend. Da sich aber auch die zweite Wieslocher Mannschaft mit Rang sieben noch berechtigte Aufstiegshoffnungen machen darf, wäre es schön, wenn am Ende wenigstens eine Wieslocher Mannschaft den Sprung nach oben schaffen würde.

Für BF Wiesloch 1 spielten: Karin Fischer, Frank Engelmann, Günter Ferdinand, Herbert Gressler, Jürgen Höing, Jean-Michel Krause, Martin Siegl und Holger Zuber.

Bericht: Holger Zuber