Samstag, 11. Juli 2009

2009/ 3. Spieltag: Wiesloch 1 fällt auf Rang 5 zurück!



Der für den ausgefallenen 1. Spieltag angesetzte Ersatztermin auf dem Spielgelände des BC Schwetzingen brachte mit einem Sieg und einer Niederlage für die bis dato zweitplatzierte Mannschaft der Boulefreunde Wiesloch 1 einen kleinen Rückschlag. Aufgrund der zweiten Saisonniederlage gegen starke Neunkirchener musste man drei Mannschaften in der Tabelle vorbeiziehen lassen, befindet sich aber nach wie vor einen Punkt hinter dem Tabellenführer und punktgleich mit dem Tabellendritten in Lauerstellung.

BF Wiesloch 1 - BSC Neunkirchen 1:4
Gegen einen erwartet starken Gegner aus Neunkirchen stand man mit der insgesamt schwächsten Saisonleistung von Beginn an auf verlorenem Posten. Beide Tripletten gingen verloren, wobei Karin, Frank und Herbert in ihrer Partie Moral bewiesen und einen hohen Rückstand fast noch aufholen konnten. Nach 0:2 lief auch in den Doubletten für Wiesloch 1 nicht viel zusammen. Während Herbert und Jean-Michel mit einem deutlichen 13:5 den Ehrenpunkt retten konnten, lag man in den anderen Partien schnell mit 0:11 und 0:12 aussichtslos zurück. Auch die spät vorgenommenen Einwechslungen konnten die deutliche Niederlage gegen den Mitkonkurrenten um die Aufstiegsplätze nicht mehr abwenden.

Heidelberger Boulespieler 2 - BF Wiesloch 1 1:4
Anders als in der ersten Partie ging man gegen die Heidelberger Boulespieler als Favorit ins Rennen, konnte dieser Rolle aber zunächst erneut nicht ganz gerecht werden. Wohl noch unter dem Schock der verlorenen Auftaktpartie stehend, ging das erste Triplette überraschend klar und schnell mit 2:13 an den Gegner. Wie gut, dass Martin, Frank und Günter sich davon nicht nervös machen ließen und mit einer tadellosen Gesamtleistung und einer deutlichen Steigerung im Spielverlauf durch ein klares 13:6 den Ausgleich erzielen konnten. Auch in den Doubletten ging es zunächst auf allen drei Plätzen eng zu, doch gegen Ende ließen Kraft und Konzentration beim Gegner etwas nach, was wir mit Glück und Geschick zu einem am Ende ungefährdeten 4:1-Sieg und einem versöhnlich stimmenden Spieltagabschluss ausnutzen konnten.

Trotz Verlust des Spitzenplatzes in der Oberliga Nord ist die Tabellenkonstellation weiterhin überaus eng und spannend. So trennen Platz 1 und 7 (BF Wiesloch 2) gerade einmal zwei Spielpunkte. Bei vier noch ausstehenden Partien besteht damit weiter für alle Aufstiegskandidaten die Gelegenheit, durch gute Leistungen im direkten Vergleich erneut wieder Boden gut zu machen.

Für BF Wiesloch 1 spielten: Karin Fischer, Frank Engelmann, Günter Ferdinand, Herbert Gressler, Jürgen Höing, Jean-Michel Krause, Martin Siegl und Holger Zuber.
(Bericht: Holger Zuber)